Grünflächenkataster, Versiegelungskataster

Für Städte und Gemeinden sowie Wohnungsbaugesellschaften ermittelt das Ingenieurbüro Dr. Reh, Kramer & Partner im Unterauftrag und in Zusammenarbeit mit Hansa Luftbild den Bestand der Vegetation und Versiegelungsflächen in Außenanlagen, Parks, Grünflächen von Schulen u. ä. sowie im Straßenraum.

Das Ingenieurbüro Dr. Reh, Kramer & Partner bearbeitete dabei seit dem Jahr 1997 die Geländekartierung von ca. 20 Projekten in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg mit einer Flächengröße von insgesamt ca. 10 000 ha.

   

Botaniker und Landschaftsplaner nehmen je nach Wunsch des Auftraggebers vor Ort genaue Differenzierungen der Flächeninhalte nach gärtnerischen Erfordernissen vor. Vielfältige Abstufungen wie z.B. nach Rasen-, Wiesen- oder Sukzessionsflächen, nach Gebrauchs-, Spiel-, Sport- und Friedhofsrasen, ein- oder zweimal gemähten Wiesen und Sukzessionsflächen im Pionier-, Entwicklungs- oder Reifestadium, Hecken nach Art, Höhe, Länge und Breite, Strauchpflanzungen nach ihrer Funktion z.B. als Landschaftshecke oder Bodendecker können nach Wunsch des Auftraggebers erfasst werden. Die Eingliederung der kartierten Bäume in ein Baumkataster ist unproblematisch. Neben der Vegetation sind auch Wege- und Platzbeläge, bauliche Anlagen, Mobiliar, Spiel- und Sportgeräte sowie Ver- und Entsorgungseinrichtungen Bestandteil der Erfassung.